Häufig gestellte Fragen


Es gibt immer wieder Fragen, die auftauchen, besonders vor oder nach einem ersten Treffen mit mir. Vielleicht wird hier die ein oder andere Frage beantwortet. Falls nicht, kannst Du mir dazu auch gerne eine mail schreiben an info@mistress-kristin.com.

Kann ich als Anfänger oder Neuling zu Ihnen Kontakt aufnehmen?
Natürlich, sehr gerne. Es ist nicht erforderlich dass Du bereits alles im Leben ausprobiert hast... :-) Gerne führe ich Dich als Anfänger an Deine eigenen Fantasien heran, egal in welchem Bereich des BDSM. Du bist bei mir gut aufgehoben.

Muss ich einen Termin vereinbaren?
Ja unbedingt. Einfach so vorbei kommen ist ganz bewußt nicht möglich. Mit einer Terminabsprache ist sichergestellt, dass ich dann auch wirklich ausschließlich für Dich Zeit habe und die Räumlichkeiten auch entsprechend zur Verfügung stehen. Ich bin zum vereinbarten Zeitpunkt dann nur für Dich da und habe nicht noch paralell einen anderen Gast im Nebenzimmer oder gehe dauernd ans Telefon.

Wie bekomme ich einen Termin bei Ihnen?
Du meldest Dich bei mir, per mail oder per Telefon, nennst mir Deine Eckdaten und Vorstellungen und wenn es passt, vereinbaren wir einen Termin. Einen Tag vor dem Termin solltest Du nochmals kurz bestätigen, dass es auch sicher bei Dir klappt. Bei Terminen ab 3 Stunden erwarte ich eine Anzahlung von 50 Euro zur Terminfixierung, sofern wir uns noch nicht persönlich kennen. Diese wird dann natürlich verrechnet.

Wie lange im Voraus muss ich einen Termin vereinbaren?
Ich plane recht gerne. Je früher ich einen Termin weiß, desto besser. Generell ist bei einem Vorlauf von einer guten Woche Dein Wunschtermin machbar. Natürlich kannst Du auch am gleichen Tag Dein Glück versuchen - die Chance, dass es dann klappt, ist aber relativ gering.

Gibt es ein Studio in dem Sie tätig sind?
Ja, gibt es seit 1. Juli. Ich habe meinen Traum von meinem eigenen Domizil verwirklicht :-). Besonders interessant dürften hier der mittelalterliche Gewölbekeller aus altem Sandstein, ein großzügiger gefliester Schlachtraum und ein kleiner Frisörsalon mit Rückwärtskopfwaschbecken sein. Mein Privatdomizil befindet sich im Rhein-Neckar-Dreieck, zwischen Neustadt/Pfalz und Ludwigshafen/Mannheim. Hier findest Du die entsprechende Homepage zu meinem Domizil: www.domizil-kristin.com

Was bedeutet "klassische Dominanz"?
Dass zu keinem Zeitpunkt Intimkontakt zu mir möglich ist. Klassische Dominanz bedeutet also, dass ich als Herrin zwar von Dir begehrt werden darf, aber letztlich doch unerreichbar bleibe. Das heißt aber nicht, dass Du meine Nähe nicht zu spüren bekommst oder ich Dich nicht anfasse. Übrigens: Die Ausbildung zum "Lecksklaven" bezieht sich bei der klassischen Dominanz auf das Lecken der Füsse bis zum Knöchel, die Stiefel oder auch beim Facesitting auf den bekleideten, bedeckten Popo der Herrin. Um es ganz deutlich und derb auszudrücken, für diejenigen, die nicht in der Lage sind, das bislang Geschriebene zu transferieren: küssen - blasen - vögeln - Nein.

Sind Sie schon immer Domina?
Nein. Professionell erst seit Mitte 2008. Davor habe ich meine natürliche Dominanz auf privater Ebene ausprobiert und ausgelebt. Mit Anfang 20 ging das bereits los. Durch reinen Zufall habe ich über eine liebe Bekannte die Möglichkeit bekommen, in einem Studio "professionell" unterwegs zu sein. Wie eben das Leben manchmal so spielt. :-) Abgesehen davon habe ich einen anderen, ganz normalen Job.

Kann ich Sie auch außerhalb einer Session treffen?
Auch das ist möglich. Ein Treffen im Rahmen eines Escortdates ist machbar. Gemeinsam ausgehen und plaudern, warum nicht, vielleicht sogar in Kombination mit einem kleinen Spielchen, so dass für niemanden außer uns die Rollenverteilung bemerkbar ist. Quasi eine Session außerhalb des Studios...

Kann Vorgespräch und Session auch an unterschiedlichen Tagen sein?
Ja sicher. Das ist lediglich eine Frage der Organisation. Das Vorgespräch ist auch völlig unverpflichtend und natürlich kostenlos für Dich. Du kannst Dir genau überlegen, wann für Dich der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um Dich auf ein Spiel mit mir einzulassen.

Kann ich auch als Frau zu Ihnen kommen?
Aber natürlich. Gerne kannst Du Dich auch als Frau ganz in meine Hände begeben. Nur zu... Da ich selbst auch Frau bin, kenne ich mich da prima aus. Ich mag Frauen. :-)

Mein/e Partner/in darf keine Spuren sehen, wenn ich heim komme, geht das?
Eindeutig ja! Striemen oder blaue Flecken können natürlich vermieden werden. Leichte Rötungen o.ä. verschwinden meist schon nach 1-2 Stunden. Im Vorgespräch werden solche Dinge ausführlich besprochen und ich achte darauf natürlich auch.

Bieten Sie auch Crushing an?
Das Zertreten von Dingen, gegebenenfalls auch direkt auf Deinem Körper, praktiziere ich sehr gerne, ja. Das Zertreten oder Zerquetschen von kleinen Lebewesen, wie etwa Käfer, Würmer oder gar Mäuse, lehne ich generell ab.

Was hat es mit dem Pig-Play auf sich? Sind da echte Tiere beteiligt?
Nein, keine echten Tiere. Beim Pig-Play oder auch dem Scheinschlachtungsspiel schlüpft ein Mensch freiwillig in die Rolle des Tiers, in dem Fall des Schweins, und ich habe dementsprechend die dominierende Rolle der Metzgerin oder auch Tierärztin oder Bäuerin inne. Andere Formen des Pet-Play wären z.B. die Pony-Erziehung oder die Hundeausbildung.

Werden von einer Session immer Bilder oder ein Film gemacht?
Nein. Auf gar keinen Fall. Du wirst weder gefilmt, noch fotografiert. Dieses erfolgt ausschließlich nach Absprache und wird dann ausgiebig im Vorfeld besprochen z.B. wenn Du Aufnahmen für Dich selber haben möchtest oder wenn ich einen Darsteller für einen Verkaufsfilm brauche.

Darf ich Ihnen zum Honorar noch eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen?
Anregungen für kleine Mitbringsel findest Du unter Wünsche. Darüber freue ich mich natürlich immer.

Bieten Sie reine Mail-Erziehung an?
Nein. Ich habe gerne einen persönlichen Kontakt zu meinem Gegenüber und genieße vor allem dessen Reaktionen auf mein Handeln. Allerdings kann es per mail schon mal die eine oder andere Aufgabe oder Anweisung geben, sofern ich Dich bereits persönlich kenne.